Weine aus biologischem Anbau und Weine aus biodynamischem Anbau

Organisch-biologischer Weinbau
wird auch als „Biologischer Weinbau“ oder „Bioweinbau“ bezeichnet. D. h. es werden keine chemisch synthetisch hergestellten Dünger oder Pflanzenschutzmittel verwendet und keine Herbizide zur Bodenpflege eingesetzt. Beim Pflanzenschutz werden Pflanzenpflegemittel (z.B. Brennessel- und  Schachtelhalmtees) und für die biologische Produktion zugelassene Mittel verwendet. Von diesen haben die kupfer- und schwefelhaltigen Pflanzenschutzmittel die größte Bedeutung zur Bekämpfung von Fäule und Lausbefall.

Biologisch-dynamischer Weinbau
Der „biologisch-dynamische Weinbau“ ist eine Steigerung der organisch-biologischen Produktionsmethode nach der Lehre Rudolf Steiners. Alle Maßnahmen in biologisch-dynamischen wirtschaftenden Betrieb müssen aus ganzheitlichen Gesichtspunkten beurteilt werden. Eine ganzheitliche Betrachtung des Betriebes (Mensch, Tier, Pflanze) und geschlossene Kreisläufe durch artenreiche Fruchtfolge und Viehhaltung ist das Ziel dieser Produktionsmethode. Diese grundlegende Forderung ist in reinen Weinbaubetrieben nicht so einfach zu verwirklichen. Nach Rudolf Steiner’s Lehre  besitzt die Rebe eine einzigartige Fähigkeit: „All die Kräfte, die bei anderen Pflanzen nur für den jungen Keim aufgespart werden, in den Samen strömen und nicht in das Übrige der Pflanze, ergießen sich bei der Rebe auch in das Fruchtfleisch und werden so dem Menschen verfügbar“. Die ganzheitliche Betrachtung des biologisch-dynamischen Weinbaues schließt kosmische Einwirkungen wie die Mondphasen auf die Organismen mit ein. Bodenbearbeitung, Aussaat und Kellerarbeit sollen unter Berücksichtigung der planetaren Konstellation durchgeführt werden.


Unsere Bio Weingüter bei Haas-au-Vin